Buchempfehlungen

"Die Paartherapie - Eine praktische Orientierungshilfe"
von Hans Jellouscheck

"Lob der Vernunftehe - Eine Streitschrift für mehr Realismus in der Liebe"
von Arnold Retzer

"Warum hast du mir das angetan? Untreue als Chance"
von Hans Jellouscheck

"Wenn Liebe fremdgeht - Vom richtigen Umgang mit Affären"

von Ulrich Clement

"Alte Liebe rostet schön - Was Paare zusammenhält"
von Eva Jaeggi

 

"Intimität und Verlangen"

von David Schnarch

 

"Liebesbriefe großer Männer" 

von Sabine Anders und Katharina Maier

 

 

Leseprobe

 

Heinrich von Kleist an Henriette Vogel

 

Mein Jettchen, mein Herzchen, mein Liebes, Mein Täubchen,

Mein Leben, mein liebes     süßes Leben, mein     Lebenslicht,

Mein Alles, mein Hab und  

Gut,

Meine Schlösser,

Äcker, Wiesen und Weinberge,

Oh Sonne meines Lebens, Sonne, Mond und Sterne

 

Himmel und Erde,

Meine Vergangenheit und Zukunft,

Meine Braut, mein Mädchen meine liebe Freundin,Mein Herzblut, meine Eingeweide, mein Augenstern,

Oh Liebste wie nenn´ ich Dich?

Mein Goldkind, meine Perle, mein Edelstein,

Meine Krone, meine Königin und Kaiserin.

Du lieber Liebling meines Herzens, mein Höchstes und

        Teuerstes,

Mein Alles und Jedes, mein Weib, meine Hochzeit, die Taufe meiner Kinder, mein Trauerspiel, mein Nachruhm.

Ach Du bist mein zweites, besseres Ich,

Meine Tugenden, meine Verdienste, meine Hoffnung,

Die Vergebung meiner Sünden, meine Zukunft und Seligkeit,

Oh Himmelstöchterchen,

Mein Gotteskind, meine Führsprecherin und Fürbitterin,

Mein Schutzengel, mein Cherubim und Seraph,

Wie lieb ich Dich!

 

 

Henriette an Kleist

 

Mein Heinrich, mein Süsstönender, mein Hyazinthenbeet...

Meine Wiedergeburt, meine Freiheit, meine Fessel, mein

         Sabbath,

Mein Tasso, mein Ritter, mein Graf Wetter,

Mein zarter Page, mein Erzdichter,

Mein schönes Tal, meine Belohnung, mein Wertester! Meine

         Lethe....

Meine Seele sollst Du haben...